IWA


IWA –   Rechenschieberfabrik F. Riehle GmbH 


Harald Riedle, Inhaber einer Rechenschieberfabrik hat auf Grundlage seiner Erfahrungen aus seinem Studium ein Unternehmens-Planungsspiel entwickelt. Zuerst als bigboss (1968), dann als hallo boss (1969) und nach Namensrechts-Streitigkeiten mit der Firma BIG als play boss (1972) war es auf den Markt. Dieses Spiel wurde dann von 1977 bis in die 90er Jahre von Ravensburger als PLAYBOSS in verschiedenen Ausgaben im Programm geführt. Eine ganz besonders schöne und seltene Ausgabe ist DAS GLAS PERLEN SPIEL, in Lizenz bei WEMA 1974 erschienen, das in einer Auflage von nur 100 Spielen produziert wurde. 1998 gab es eine weitere seltene Sonderedition des gleichnamigen Wirtschaftsmagazin econy. Ein Plagiat dieses Spiels ist Das Wirtschafts-Spiel von Krummacher aus dem Jahr 1978, das nach Einspruch von IWA vom Markt genommen wurde.

Weitere Spiele-Schätze von IWA sind die seltenen und sehr schönen Spiele DAS UNO SPIEL und umwelt schutz von 1971, sowie CODICOD ein reizvolles Wortspiel aus dem Jahr 1973.

Ein Artikel unseres ESG-Mitglied Rudolf Rühle in der Pöppel-Revue 6/96 zu diesem Thema heisst:     Die Spiele der IWA-Rechenschieberfabrik”


Wikipedia Logo 160
IWA bei WIKIPEDIA


Die  IWA – Spiele

bigboss IWA 1969 bigboss IWA 1969 Material hallo boss IWA 1970 play boss IWA DAS UNO SPIEL IWA 1971 UMWELTSCHUTZ IWA 1971 CODICOD IWA 1973 DAS GLASPERLENSPIEL bei WEMA Institut 1974 Das Wirtschafts-Spiel Krummacher 1978



Kommentare sind geschlossen.