Parker

     PARKER   


Ein Blick ins PARKER Regal

Parker Brothers wurde durch George S. Parker gegründet, der sein erstes Spiel “1883” im Alter von 16 Jahren herausgebracht hat. Ursprünglich hieß die in Salem (Massachusetts) beheimatete Firma George S. Parker Company. Als sein Bruder Charles 1888 der Firma beitrat, wurde der Firmenname in seine jetzt gebräuchlichere Form geändert. Ein dritter Bruder, Edward H. Parker, trat 1898 bei. Viele Jahre lang gestaltete George Parker die meisten Spiele selbst und schrieb auch die kompletten Regeln.

Als die Spieleindustrie immer mehr wuchs, wurde das Unternehmen sehr ertragreich. Während der Weltwirtschaftskrise, als andere Firmen Konkurs anmelden mussten, publizierte Parker Brothers das Brettspiel Monopoly.

Auch nach dem Tod von George Parker blieb das Unternehmen bis 1968 im Familienbesitz, als es vom Unternehmen “General Mills” gekauft wurde. 1986 wurde es dann von der Firma “Tonka” übernommen.

Zu Beginn der 80er-Jahren veröffentlichte Parker lizenzierte Videospiele für die Spielkonsolen Atari 2600, Colecovision, Philips G7000 und Intellivision, darunter solche Videospielklassiker wie Frogger, Q*bert, oder Popeye. Auch die ersten StarWars-Videospiele wurden von Parker veröffentlicht.

Schließlich und endlich wurde die Firma 1991 vom Spielzeugriesen Hasbro geschluckt und dort als Label “Parker” neben “MB” weitergeführt.

Die ersten Parker Spiele in Deutschland wurden über Brohm-Spielwaren vertrieben.


Bildergalerie: Parker Spiele

Parker Monopoly weiss gross Parker Zaster Parker 3 alte US Spiele Parker 2 alte US Spiele Parker 4 Spiele Parker Avalanche

Parker Verlies


Sammelwerte Parker Spiele
Verlies (1980?, Erstes Fantasy Rollenspiel)
Risiko (Ausgabe 1976, “Vernichten Sie ….”)
Monopoly (alte Orginalausgaben)
Focus (Ausgabe 1978, Spiel des Jahres)
Diplomacy
Can´t Stop (Alex Randolph)
Heisse Spur (Auswahlliste zum Spiel des Jahres)
Duell (blaue Ausgabe)
Zaster (der Uropa von Halli Galli)
Dune (Spiel zum Film)

Kommentare sind geschlossen.