Stephan Kalms

 

Stephan Kalms

Jahrgang: 1968, Wohnort: Warburg, Beruf: Architekt.

Ferner: zweifacher Vater, Archivar im Waldecker Spielzeugmuseum, Oldtimerfahrer.
Sammelschwerpunkte bei Brettspielen: Science-Fiction und “Gesellschaftsspiele die älter sind als er”.
Er hat ein Faible für altes Spielzeug wie Blechspielzeug und Baukästen und ist nach wie vor großer LEGO-Fan.

Ihn begeistert ein Spielzeug vor allem, wenn es neben dem Spielwert auch handwerklich bzw. gestalterich überzeugt. Das ist für ihn bei Brettspielen halt gegeben. Z.B. wenn  die Spielidee mit einem ausdruckstarken oder sogar künstlerischen Deckelbild unterstrichen wird, oder eine detailierte Ausarbeitung des Zubehörs das Auge erfreut. Da in unserer Gesellschaft die Unterhaltung (Entertainment) eine Kunstform ist, sind Spielzeuge für ihn in gewisser Weise “unterschätzte Kunstwerke.”

Stephan Kalms hat einen interessanten Aufsatz geschrieben zum Thema: Sience Fiction und Raumfahrtspiele


zurück zur Sammler-Übersicht

Kommentare sind geschlossen.