Berliner Spielkarten Verlag

 

BERLINER SPIELKARTEN VERLAG


Die “SPIEL-O-THEK” Spiele

Der Berliner Spielkarten Verlag ist bekannt durch seine Quartette, hat aber in den 70er Jahren die sehr schöne Brettspiel-Serie “Spiel-o-thek” herausgegeben.

In den quadratischen schwarzen Schachteln verbergen sich sehr schön ausgestattete und zeitlose Spiele.
Die “Spiel-o-thek”-Serie kam 1974 auf den Markt.
In einer 2. Auflage 1976 spendierte der Verlag den Spielen noch eine Schmuckbanderole (siehe unten: KIBO und satellit). Die Spiele satellit und DORADO sind vom Autor Rudi Hoffmann.

Die Firma ist inzwischen auch ein Teil von ASS und damit von Cartamundi in Belgien geworden.


  Die Spiele der Serie SPIEL-O-THEK

DORADO SPIEL-O-THEK NOMINA - Berliner SPIEL-O-THEK dispostion - SPIEL-O-THEK KIBO SPIEL-O-THEK satelitt SPIEL-O-THEK KIBO 2. Auflage mit Schmuckbanderole satelitt 2. Auflage mit Schmuckbanderole

 

 


 Weiteres aus dem Verlag “Berliner Spielkarten” 

Buchbestseller als Kartenspiele Liliputt Quartette Buchbestseller als Quartette numeri EL DORADO Der fliegende Teppich Silber Dollar 99 Gemeinheiten




 

 


  Weiteres aus dem Verlag “Berliner Spielkarten”: 

  Buchbestseller als Quartettspiele liliput – kleine Quartette Das Spiel zum Buch – Quartettspiele Box    numeri  EL DORADO Der fliegende Teppich (vormals Ravensburger) 

SCHUSS UND TOR

SCHUSS UND TOR - von Rudi Hoffmann Silber Dollar - von Rudi Hoffmann
Die erste Ausgabe hatte silberne Dollar-Münzen 99 GEMEINHEITEN – Ein Bären Spiel

zum Seitenanfang



 

 

Kommentare sind geschlossen.